Sprungziele
Seiteninhalt

Junge Selbsthilfe Ortenau

#zusammenschaffenwirzukunft

Gibt es Themen, Probleme oder vielleicht Krankheiten, die dich belasten?

Fühlst du dich damit alleine gelassen, etwas verloren oder sogar hilflos?

Du möchtest dich mit jungen Menschen treffen und austauschen, die das Gleiche oder Ähnliches erlebt haben?

Möchtest du eventuell auch mit anderen etwas an der belastenden Situation verändern und zusammen etwas unternehmen?

Gemeinsam wollen wir ein Angebot schaffen, das dich anspricht.

Bist du neugierig?

Hast du Interesse?

Dann melde dich bei uns!

 

Idee

Wenn die Probleme und Belastungen zu groß werden, aber kein Weg dahinführt, diese mit den Eltern oder Freunden zu besprechen, gibt es vielfältige Möglichkeiten für junge Leute. Sie können sich an verschiedene Beratungsstellen oder Ärzte wenden. Und es gibt die Selbsthilfe. Den Weg in die Selbsthilfe zu finden, ist allerdings ein steiniger.                                                                                               

 Für Jugendliche gibt es scheinbar keine adäquaten Angebote im Bereich von Selbsthilfegruppenarbeit. Und das obwohl klar ist, dass auch junge Leute nicht von Erkrankungen verschont bleiben, soziale Einschnitte und Schicksale erleben. Der Weg in die Selbsthilfe für junge Menschen ist oft schwieriger. Natürlich gibt es zahlreiche Gruppen zu Thematiken die auch Jugendliche betreffen, wie zum Beispiel Mobbing, Essstörungen, Depressionen oder Krebs. Allerdings sind die Schwerpunkte der Jugendlichen oftmals andere als bei älteren Teilnehmer*innen einer Selbsthilfegruppe. Sie befinden sich in ganz anderen Lebensphasen, haben ein anderes Lebensgefühl und andere Aufgaben zu überwinden.

Dennoch gab es bei der Kontaktstelle im Ortenaukreis immer wieder Anfragen von Eltern, aber auch von Jugendlichen selbst, bezüglich der Existenz von Gruppen mit jungen, auch minderjährigen Personen, zu bestimmten Krankheiten und sozialen Problemen. Gerade Themen wie psychische Belastung bzw. Erkrankung wurden des Öfteren genannt.

Daher war klar: Junge Selbsthilfe ist ein Thema, das auch im Ortenaukreis angegangen werden sollte. Aus diesem Grund ist die Idee entstanden, ein jugendadäquates Angebot für den Bereich der Selbsthilfe zu entwickeln. Die Kontaktstelle Ortenau möchte sich daher zukünftig noch intensiver mit der Frage beschäftigen, wie junge Menschen für gemeinschaftliche Selbsthilfe zu begeistern sind.

Prozess

Zu einer entsprechenden Auftaktveranstaltung unter dem Motto „Jugendgerechtes Selbsthilfesetting schaffen“, die im Mai 2018 stattfand, wurden verschiedene Akteure, die mit jungen Menschen zusammenarbeiten, als auch Jugendliche selbst, eingeladen, mit dem Ziel gemeinsam erste Überlegungen anzustreben. Was muss bei einer Initiierung einer Jungen Selbsthilfe im Ortenaukreis unbedingt berücksichtigt werden? Was ist notwendig, um jungen Menschen einen niederschwelligen und attraktiven Zugang zu ermöglichen? Und welche Fragestellungen und Herausforderungen können sich daraus ergeben? Dabei wurde zunächst einmal das Thema „Selbsthilfe“ näher vorgestellt und im nächsten Schritt die Vorstellung der Projekt- bzw. Konzeptidee eines jugendgerechten Selbsthilfesettings für den Ortenaukreis aufgezeigt, verbunden mit der aktuellen Lage einer Jungen Selbsthilfe in ganz Deutschland.

Das erste Gesamttreffen „Junge Selbsthilfe Ortenau“ fand Ende Juni 2018 statt. Ziele dieser Veranstaltung waren es, die Impulse der Auftaktveranstaltung weiter zu konkretisieren und mögliche Stolpersteine aus dem Weg zu räumen oder zu integrieren, als auch die Rahmenbedingungen für die Entwicklung von Modellsettings fest zu machen.

Das zweite Gesamttreffen fand im November 2018 statt. Hier ging es konkret um das methodische und inhaltliche Arbeiten. Thematiken, die man in der Auftaktveranstaltung sammelte wurden konkreter formuliert, ausgebaut bzw.  durch neue Ideen ergänzt. Es ging um die Entwicklung konkreter Settings, wie zum Beispiel ein erlebnispädagogisches Setting, ein Peergroup-Modell, als auch eine Mischform/Methodenmix zu erarbeiten.  Dabei wurden denkbare Modelle entwickelt, die nun in der Testphase erprobt werden.

Momentan befinden wir uns nun in der Testphase. Aus den vorherigen Treffen ergaben sich vier Standorte (Offenburg, Gengenbach, Oppenau, Lahr), an denen die verschiedenen Settings nun ausprobiert werden. Hier geht es darum Wünsche, Erwartungen und Vorschläge der Jugendlichen, die Teil einer Selbsthilfegruppe sein wollen, zusammenzubringen und ein Angebot zu schaffen, das sie anspricht.

Infos für Eltern

#jungemenschenbrauchenrueckhalt

Liebe Eltern bzw. Erziehungsberechtigte,

wir, die Kontaktstelle für Selbsthilfegruppen im Ortenaukreis (Landratsamt), beschäftigen uns intensiv mit dem Thema „junge Menschen und Selbsthilfe“. Wir wollen passende Formen finden, innerhalb derer sich Gleichaltrige über eigene Probleme und schwierige Fragestellungen austauschen und gegenseitig Rückhalt geben können.

Dies wollen wir gemeinsam mit den Jugendlichen selbst sowie Partnern unter anderem aus den Sozialen Diensten, Psychologischen Beratungsstellen, Jugendarbeit, Jugendsozialarbeit, Schulen, Suchtberatungsstellen und Selbsthilfe gestalten. Die jungen Menschen werden hierbei in unterschiedlicher Art und Weise begleitet.

Wir freuen uns, dass Sie dieses Vorhaben unterstützen. Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Seite zurück Nach oben