Sprungziele
Seiteninhalt

Ausstellung "Selbsthilfe - selbstverständlich"

Warum eine Selbsthilfe-Ausstellung im Ortenaukreis?
Selbsthilfegruppen sind inzwischen in der Fachwelt weitgehend bekannt, ihre nutzenstiftende Wirkung ist wissenschaftlich erforscht und belegt. Sie sind somit als feste Größe in unserem Gesundheitssystem anerkannt. Dennoch ist die Kenntnis ihrer Arbeits- und Wirkungsweise in der Bevölkerung immer noch nicht ausreichend verbreitet. Für die meisten Bürgerinnen und Bürger ist es noch nicht selbstverständlich geworden, dass die Mitarbeit in einer Selbsthilfegruppe eine Lösungsmöglichkeit neben anderen für die psychosozialen Folgeerscheinungen von chronischen Erkrankungen und Lebenskrisen darstellt. Etwa 3 - 6 % der Bevölkerung sind zur Zeit in einer Selbsthilfegruppe engagiert, so ein Ergebnis einer wissenschaftlichen Untersuchung, aber 30 % wären bei mehr Unterstützung und Information dazu bereit. Unsere Erfahrungen im Rahmen öffentlicher Veranstaltungen bestätigen dies.

Was wollen wir mit der Ausstellung erreichen?
Die Ausstellung soll über ihre Plazierung im gewohnten Lebenskontext (Gemeindeverwaltung, Bank) Menschen ansprechen, die bislang keine Bezug zum Thema Selbsthilfe hatten. Darüber hinaus ermöglicht sie Menschen, die selbst oder mittelbar (z.B. als Angehörige) von einer chronischen Krankheit oder einer sozialen Problemlage betroffen sind, sich über konkrete Angebote in der Nähe zu informieren.

Sie stellt das Prinzip der Arbeit von Selbsthilfegruppen dar und zeigt die Verknüpfung mit fachlichen Hilfen auf. Dies insbesondere bei einem - ebenfalls möglichen - Einsatz der Ausstellung in Kliniken, Krankenkassen oder Arztpraxen.

Durch die beispielhafte Darstellung einzelner Gruppen soll sie außerdem helfen, verbreitete Vorurteile ("unter lauter Gleichbetroffenen geht es mir sicherlich noch schlechter" usw.) zu entkräften.

Und schließlich werden Selbsthilfegruppen als eine mögliche Form bürgerschaftlichen Engagements dargestellt. Bürgerinnen und Bürger sollen dazu motiviert werden, sich zu engagieren.

Inhalte der Selbsthilfe-Ausstellung
Die Ausstellung besteht hauptsächlich aus drei Themenblöcken:

  • Grundlegende Informationen zu Selbsthilfe allgemein
    - Was sind Selbsthilfegruppen
    - Geschichtliche Entwicklung der Selbsthilfe
    - Wie arbeiten Selbsthilfegruppen
    - Zugangswege im Ortenaukreis
    - Wo gibt es Selbsthilfegruppen
    - Wer informiert über Selbsthilfegruppen
  • Beispielhafte Darstellung ausgewählter Gruppen
    - Seelische Gesundheit
    - Sucht
    - Eltern-Selbsthilfegruppen
    - chronische Krankheiten
    - soziale Probleme
    - Schmerzsyndrome
    - Stoffwechselerkrankungen
    - Familienselbsthilfe

Bestandteile der Ausstellung
Die Ausstellung besteht aus:

  • 15 bedruckten Bannerdisplays (80 cm breit, 215 cm hoch):
  • 3 Bannerdisplays ergeben kombiniert das Motto der Ausstellung, verknüpft mit persönlichen Zitaten/ Aussagen von Gruppenmitgliedern.
  • 4 Displays mit grundlegenden Informationen (siehe oben)
  • 8 Displays mit beispielhaften Präsentationen einzelner Gruppen (siehe oben)
  • Prospektständer
Seite zurück Nach oben